Bildung

In der Fort- und Weiterbildung konzentriert sich das IQH auf Zielgruppen, die direkt oder indirekt an der Erbringung von Pflege- und Betreuungsdienstleistungen in der häuslichen Versorgung beteiligt sind. Das IQH

  • konzipiert, vertreibt und organisiert entgeltliche und unentgeltliche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • wendet sich an Betreuungspersonen, examinierte und nicht-examinierte Pflegekräfte, Ehrenamtliche, Angehörige und Pflegebetroffene
  • entwickelt dafür neue Bildungsformate (blended learning) durch Nutzung digitaler Technik und künstlicher Intelligenz

Aktuelle Bildungsangebote

Fortbildung zur „Fachkraft für Betreuung in häuslicher Gemeinschaft“

Für in der häuslichen Versorgung tätige Personen, die in häusliche Gemeinschaft mit alten, kranken und behinderten Menschen tätig sind, und hierbei niederschwellige Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach §45c SGB XI erbringen.

Download: Curriculum

Umfang: 400 Stunden (davon 80h Theorie und 320 Stunden Praxis)

Start: Jederzeit möglich

Fortbildung zum „Fachberater/in für Betreuung in häuslicher Gemeinschaft“

Für in der Aufklärung von Pflegebedürftigen und Angehörigen tätige Personen, die zu Pflege- und Betreuungsangeboten in der häuslichen Versorgung und insb. zu Konzepten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (BihG) beratend tätig sind.

Download: Curriculum

Umfang: 400 Stunden (davon 80h Theorie und 320 Stunden Praxis)

Start: Jederzeit möglich

Fortbildung zur „Fachkraft für häusliche Betreuung“ (IQH-zertifiziert)

Für in der häuslichen Pflege und Betreuung tätige Personen, die z.B. als Mitarbeiter in einem Pflegedienst oder Betreuungsdienst tätig sind und für alte, kranke und behinderte Menschen Tätigkeiten im Bereich Hauswirtschaftshilfe, Betreuung und Grundpflege nach SGB XI leisten.

Umfang: 600 Stunden (davon 80h Theorie und 520 Stunden Praxis)

Start ab 1.1.2019, bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!